Endodontie

Beim Endodont handelt es sich um das „Innere des Zahnes“ womit die Pulpa (der Zahnnerv) gemeint ist. Die Pulpa kann durch sehr tiefe Karies, ein Trauma oder ein parodontales Geschehen gereizt werden. Wenn es zur Entzündung der Pulpa kommt, die mit den typischen sehr starken Zahnschmerzen einhergeht, wird eine Behandlung erforderlich. Eine Behandlung um den Zahn zu erhalten ist die sogenannte Wurzelkanalbehandlung.

Was ist eine Wurzelkanalbehandlung?

Bei dieser Behandlung wird die entzündete Pulpa aus dem Wurzelkanal entfernt. Dabei arbeiten wir mit sehr feinen Nickel-Titan-Instrumenten, die sich durch ihre Flexibilität dem Verlauf Ihres Wurzelkanals anpassen, um den Kanal zu reinigen. Eine zusätzliche Reinigung wird durch die Verwendung von speziellen Spüllösungen erreicht. Um den Wurzelkanal vollständig aufzubereiten verwenden wir außerdem ein modernes elektrisches Längenmessgerät um die genaue Lage der Wurzelspitze zu bestimmen.

Womit wird mein Zahn nach der Entfernung der Pulpa gefüllt?

Nach der erfolgreichen Pulpektomie (Entfernung der Pulpa) wird der Wurzelkanal wieder mit einem biokompatiblen Material gefüllt, das den Wiedereintritt von Bakterien und einer Entzündung in den Kanal verhindert. Um später die Stabilität der Zahnkrone des betroffenen Zahnes zu erhöhen ist oft eine Überkronung (siehe Krone bei prothetischer Versorgung) zu empfehlen. Dabei müssen jedoch Ihre individuellen Faktoren berücksichtigt werden, die wir Ihnen gerne während unserer Sprechstunde erläutern.